Oh mei! Du Österreich

Die Austriösen kommen!

 

Eine amüsant-satirisch-skurrile Österreich-Revue von und mit Barbara Weinzierl und Jürgen Wegscheider

 

Die beiden in Kärnten geborenen und in München lebenden Schauspieler und Autoren präsentieren ihr selbstgeschriebenes Stück mit großer Vielseitigkeit, Wandlungsfähigkeit und Flexibilität in ihren diversen Rollen. Sie bringen mit Witz, Charme und allerlei Skurrilität ihr Publikum immer wieder zum Schmunzeln und Lachen. Lässt sich das Programm exakt in ein bestimmtes Genre einordnen? Ist es eine reine Lesung? Nein. Ein reines Theater? Nein. Ein reines Kabarett? Nein. Es ist eher eine bunte, heitere und amüsante Melange aus allem.

Was wäre Österreich ohne…? Mit dieser Einleitung wird von Weinzierl und

Wegscheider jede Nische der österreichischen Seele beleuchtet, jedes Klischee auf die Schippe gehoben. Geboten werden lebensnahe Szenen, Texte, Songs, Gassenhauer und Lyrisches rund um Österreich und die Merkwürdigkeiten seiner Bewohner und deren Angewohnheiten: Das Paar Sissi und Franz versucht mehrfach, der Fadheit und Langeweile ihres Lebens zu entkommen. So richtig gelingt´s erst mal nicht und zwischendurch geraten sie sich auch noch in die Haare. Typisch Kulinarisches wird beleuchtet: Willkommen in Österreich, im Land der Mehlspeisen, Knödel und Nockerl. Wie macht man überhaupt einen originalen Kaiserschmarrn oder Salzburger Nockerl? Ein Fernsehkoch tritt auf.

Melange nach 14 Uhr? Aber bitte mit Sahne! Sind wir schon reif für die Insel oder wollen wir doch lieber Schiiiiiiiifoahn? Die Blume aus dem Gemeindebau oder doch lieber die Rose vom Wörthersee? Fragen wir Johann Nepomuk Nestroy oder lieber Arthur Schnitzler? Alternde Wiener Schauspieler duellieren sich aufs Köstlichste im Kaffeehaus mit vorgegaukelten „Tatsachen“, Prahlereien und Albernheiten und trauern alten Zeiten nach.

Kärntner Langsamkeit im Denken und Reden wird vorgestellt („Die Kärntner planen jetzt einen eigenen Tatort. Der dauert bestimmt mindestens vier Stunden, so langsam wie die denken und reden!“), ebenso wie Wiener Schmäh, Morbidität und Tod. Und dann noch das Tirol-Coaching mit Florentina Silberbesen. Ganz nach dem Motto: Tirolerisch isch koa Dialekt und koa Halskrankheit, Tirolerisch isch a Lebenseinschtellung. Hans Moser trinkt nebenbei gern mal a Flascherl Wein und was wäre Österreich ohne Josefine Mutzenbacher, die legendäre Hure?

Und überhaupt: Was wäre Österreich ohne all die Piefkes, die jedes Jahr in Massen zu uns strömen und immer wieder Stoff für schräge Geschichten liefern? Das Stück ist nicht nur für Österreicher geeignet, um in Heimatgefühlen zu schwelgen. Auch deutsche Touristen bzw. Piefkes sind herzlich willkommen! Sehen und hören Sie selbst!

 

 

von und mit: Barbara Weinzierl und Jürgen Wegscheider

 

 

21. März 2014

Beginn 20 Uhr

 

Kartenvorverkauf in allen Raiffeisen des Landes

sowie 2 Stunden vor jeder Aufführung an der Abendkasse.

Infos: 0474 412066 oder info@stadttheater.eu

 

Inhaber von Abonnements können Ihre Tickets weiterhin vorab

telefonisch (0474 412102) reservieren und an der Abenkassa abholen.

 


 
Demnächst im Stadttheater
Theater Kabarett, Film & Literatur
Jazz & Co Kids & Jugend
Keine Daten zum Anzeigen