Aktuell

Nach 25 Jahren erfolgreicher Theaterarbeit, hat Klaus Gasperi sein Amt als künstlerischer Leiter des Stadttheaters Bruneck niedergelegt. Mit der Spielsaison 2020/2021 zeichnen drei junge, kreative Köpfe für das Fortbestehen des Stadttheaters verantwortlich: Christine Lasta als künstlerische Leiterin, unterstützt von Jan Gasperi, auch verantwortlich für die technische Leitung und Sabine Renzler, verantwortlich für Konzerte, Kindertheater und die Verwaltungsleitung. Unterstützt und begleitet werden sie von der Präsidentin Gertrud Pescoller und den Ausschussmitgliedern.

 

Entstehungsgeschichte

Das Stadttheater Bruneck wurde 1994 als "Theater im Pub“ in Bruneck von Klaus Gasperi und weiteren engagierten Theaterleuten gegründet. Im Jahr 1997, drei Jahre nach der Gründung und nach ca. 15 Eigenproduktionen, musste das "Theater im Pub“ plötzlich aus baulichen Sicherheitsgründen aus dem ehemaligen "Hotel Bruneck“ ausziehen. Um die Tätigkeit nicht einzustellen, wurde ein großes Zelt angemietet, im Zentrum von Bruneck aufgestellt und ein Jahr lang regelmäßig bespielt. Im Herbst 1998 wurde mit Unterstützung der Stadtgemeinde Bruneck ein neuer Sitz gefunden und bezogen. Seither heißt das Theater Stadttheater Bruneck. Nun steht dem Theater ein weiterer Umzug bevor. Das Kolpinghaus, soll die neue Spielstätte des Stadttheaters werden. Ziel dieses Hauses ist es aber auch Theaterveranstaltungen der Brunecker Theatergruppen sowie internationaler Theater – und Kulturveranstalter unter einem Dach zu vereinen. 

Das Stadttheater war und ist ein Verein ohne Gewinnabsichten mit dem Ziel der Förderung und Pflege des traditionellen und zeitgenössischen Theaters auf professioneller Ebene. 

 

Theaterproduktionen des Stadttheater Bruneck

Pro Spielzeit werden 5 bis 6 Theaterstücke produziert. Das Stadttheater Bruneck veranstaltet aber auch Jazzkonzerte, Kabarettabende, Filmvorführungen, Lesungen, Talkabende, Kindertheater usw. - sieht sich aber in erster Linie als Theaterproduzent. Alle Eigenproduktionen werden mit professionellen Schauspielern, Regisseuren, Kostüm- und Bühnenbildnern in ca. 6 Wochen (8 Stunden Proben am Tag) erarbeitet und dann ca. 10 Mal im  Stadttheater aufgeführt. Es ist dem Stadttheater Bruneck seit jeher ein Anliegen, für ausgewählte Theaterstücke auch erfahrene Amateur-Schauspieler in das Ensemble einzubinden. Zum 25-jährigen Jubiläum 2019, hat das Stadttheater Bruneck gemeinsam mit Joachim Gatterer, das Buch „STERNSTUNDEN & SKANDALE“ herausgebracht.

 

Gastspiele des Stadttheater Bruneck

Das Stadttheater Bruneck wird als eine der renommiertesten Bühnen Südtirols angesehen und wird immer wieder zu Gastspielen an bedeutende Theater des deutschsprachigen Auslandes geladen. Stadttheater-Bruneck-Produktionen sah man u.a. am Tiroler Landestheater Innsbruck, im Landestheater Salzburg, bei den Bühnen Graz, am Theater Akzent in Wien, am Waldviertler Hoftheater, im Stadttheater Mödling/Wien, im Lehartheater Bad Ischl, bei den Tiroler Volksschauspielen in Telfs, am Gostner Hoftheater in Nürnberg, am Theater Die Rampe in Stuttgart, in den Sophiensälen in Berlin, im Haus der Deutschen Geschichte in Bonn - und natürlich an allen größeren Theaterhäusern in Südtirol. 

 

Koproduktionen mit anderen Theatern

Seit jeher gibt es Koproduktionen mit befreundeten Theatern: unter anderem mit dem Tiroler Landestheater, dem Salzburger Landestheater und dem Schauspielhaus Salzburg, den Bühnen Graz, dem Theater in der Altstadt Meran, den Vereinigten Bühnen Bozen, den Südtiroler Städte-Theatern, dem Waldviertler Hoftheater, dem Gostner-Hoftheater in Nürnberg, dem Euro-Centraltheater Bonn, dem Deutschen Staatstheater Temeswar (RU), dem Deutschen Theater Budapest, dem Theaterkahn in Dresden, dem Theater an der Effingerstrasse in Bern (CH) u.v.a.

 

Jugendtheater

Das Stadttheater Bruneck arbeitet seit einigen Jahren auch einmal jährlich mit der Theaterwerkstatt des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums von Bruneck zusammen. Ziel dieser Kooperation ist es, den Jugendlichen einen Einblick in das professionelle Theater zu geben und sie für einen Beruf in der Theaterbranche zu sensibilisieren. Ihr Mitwirken wissen wir als Theaterveranstalter sehr zu schätzen.


 

Team und Mitarbeiter

Christine Lasta

Christine Lasta

Künstlerische Leitung

Jan M. Gasperi

Jan M. Gasperi

Technische Leitung

Sabine Renzler

Sabine Renzler

Verantwortlich für Jazz, Kindertheater und Verwaltung

Lukas Niederegger

Lukas Niederegger

Technische Mitarbeit

Monika Gasser

Maske

Jiri Gasperi

Jiri Gasperi

Video


 

Spielzeit 2021/2022

Regie / Choreografie

Torsten Schilling

Torsten Schilling

Regie

Florian Eisner

Florian Eisner

Regie

Sabrina Fraternali

Sabrina Fraternali

Choreografie / Foto ©silbersalz

Ulrike Lasta

Ulrike Lasta

Regie


Ausstattung

Katia Bottegal

Katia Bottegal

Kostüme, Bühnenbild

Jan M. Gasperi

Jan M. Gasperi

Licht und Ausstattung

Christine Lasta

Christine Lasta

Kostümblid


Schauspiel und Tanz

Sabrina Fraternali

Sabrina Fraternali

Choreografie und Tanz / Foto © silbersalz

Viktoria Obermarzoner

Viktoria Obermarzoner

Schauspiel / Foto © silbersalz

Julia Augscheller

Julia Augscheller

Schauspiel / Foto © silbersalz

Florian Eisner

Florian Eisner

Schauspiel / Foto © silbersalz

Horst Herrmann

Horst Herrmann

Schauspiel / Foto © silbersalz

Christine Lasta

Christine Lasta

Schauspiel