Gift. Eine Ehegeschichte

Eine Koproduktion mit dem Theaterkahn Dresden
von Lot Vekemans
Oktober 2020

Gift. Eine Ehegeschichte

Zwei Menschen. Ein gemeinsamer Verlust. Trennung. 10 Jahre Schweigen. Dann muss ein Grab verlegt werden und sie und er treffen einander wieder. Trauer. Zärtlichkeit. Abrechnung. Wut. Trost. Schmerzliche Annäherung. Gibt es ein Leben nach dem gemeinsamen Leben?

Eines der berührendsten und erfolgreichsten Stücke der jüngeren Theatergeschichte.

Es spielen Sarah Kattih und Thomas Dehler
Regie: Claus Tröger
Bühnenbild: Klaus Gasperi
Licht: Jan Gasperi

Premiere am Fr. 2. Oktober 2020, Beginn 20 Uhr
Weitere Aufführungen am Mi. 7./Sa 10./So. 11./Di. 13./Do. 15./Fr. 16./So. 18. Oktober 2020 - Beginn jeweils 20 Uhr

Auf Anfrage spielen wir das Stück auch vormittags für Schulen. Infos unter: Tel. 0474 772986 oder info@stadttheater.eu